JobRotation e.V. JobRotation e.V.
Hier finden Sie Meldungen anderer Organisationen und Einrichtungen. Die Pressemeldungen des Bundesverbandes JobRotation finden Sie rechts unter dem Menüpunkt Pressemeldungen.
17.10.2005

Der kostenlose EU Fördermittel-Ratgeber

Beratungsinitiative zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit heimischer KMUs

Die österreichische Wirtschaft ist gekennzeichnet durch eine Mehrheit an Klein- und Mittelbetrieben (2004 rund 99,6% der marktorientierten Wirtschaft ). Im Rahmen von Förderprogrammen könnten viele dieser Unternehmen zusätzliche Geldmittel für ihre Geschäftstätigkeit lukrieren. So stellen die Europäische Union, aber auch verschiedene regionale und nationale Fördermittelträger im Rahmen von Förderprogrammen mehrere Milliarden Euro zur Verfügung. Gefördert werden zum Beispiel innovative Investitionen in Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT), Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen und betriebliche Forschung & Entwicklung. Aber nur wenige Firmen sind mit diesen Fördermaßnahmen vertraut: Einer Studie der Europäischen Union zufolge kennen derzeit von den mehr als 20 Millionen europäischen KMUs lediglich 45% die EU-Strukturfonds, nur 4% beantragen Fördermittel und nur 25% - somit 1% der Adressaten - erhalten tatsächlich Fördermittel zuerkannt. Auch wenn diese Werte in Österreich aufgrund der Informations- und Beratungsaktivitäten der Wirtschaftskammer Österreich sicherlich besser sind, ist die Zahl immer noch zu gering.

Initiative EUGA will europaweit KMUs auf Förderprogramme der EU aufmerksam machen

Die Initiative EUGA (European Union Grants Advisor) wurde von Microsoft, Intel und Hewlett-Packard in enger Zusammenarbeit mit politischen Institutionen ins Leben gerufen. Die Initiative will europaweit vor allem kleine und mittelständische Unternehmen auf die Förderprogramme der EU aufmerksam machen und bei der Beantragung von Geldern unterstützen. Die dadurch ermöglichten Investitionen in neue Technologien sollen die Wettbewerbsposition der Unternehmen und somit auch des europäischen Wirtschaftsraumes stärken. EUGA unterstützt damit die Agenda von Lissabon, die bereits im Mai 2000 die Staats- und Regierungschefs der EU-Mitgliedsländer verabschiedet haben. Mit der Agenda wird angestrebt, Europa innerhalb von 10 Jahren als führende Wirtschaftsregion im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie zu positionieren.

Kostenlose österreichische Fördermittel-Datenbank für KMUs

Das EUGA Programm konnte bereits in Großbritannien, Polen, Spanien, Ungarn, Tschechien und Frankreich erfolgreich gestartet werden. Unter dem Namen "EU Fördermittel-Ratgeber" wird die Initiative nun auch in Österreich aktiv. Die Projektpartner - derzeit Microsoft Österreich, Intel und Hewlett-Packard mit Unterstützung der Wirtschaftskammer Österreich - stellen ab sofort unter http://www.microsoft.com/austria/euga eine umfassende Fördermittel-Datenbank kostenlos zur Verfügung.

Hier können Unternehmen detaillierte Angaben zu einzelnen technologie-orientierten Fördermitteln und -programmen der Europäischen Union sowie nationaler und regionaler Fördermittelträger in den meisten EU-Staaten abrufen. Zu finden sind insbesondere umfangreiche Informationen zur Vergabe von Fördermitteln für Investitionsvorhaben im Zusammenhang mit Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT). Anwender können in der Datenbank nach relevanten Fördermitteln suchen und nach verschiedenen Kriterien filtern, um ein oder mehrere passende Förderprogramme zu finden.

Optimal geeignet ist der "EU Fördermittel-Ratgeber" auch als Überblick über Gelder für Wirtschaftsförderungs-, Forschungs- und Innovationsprojekte: Die allgemeine Suche kann ohne Angaben zur Person durchgeführt werden. Zum Durchführen einer detaillierten Suche ist eine Registrierung via Microsoft Passport erforderlich, um die Suche individuell auf die Bedürfnisse des jeweiligen Interessenten abzustimmen. Alle Angaben werden selbstverständlich entsprechend der Datenschutzrichtlinien der beteiligten Unternehmen streng vertraulich behandelt.

Zusätzliche Möglichkeit eines weiterführenden Fördermittel-Consultings ohne Initialkosten

Der Fördermittel-Ratgeber bietet zudem die Möglichkeit, ohne Initialkosten ein weiterführendes Fördermittel-Consulting in Anspruch zu nehmen. Über eine Kontaktfunktion werden Interessenten zu Beratern weitergeleitet, die Firmen bei der Auswahl eines geeigneten Förderprogramms und während des Antragsverfahrens unterstützen können. In Österreich arbeiten die Projektpartner dabei mit den langjährigen Fördermittel-Experten der Consulting-Agentur euroFinder econet GmbH (http://www.eurofinder.at) zusammen.

Diese Unterstützung ist von besonderer Wichtigkeit: Denn so ist zum Beispiel nach wie vor wenig bekannt, dass Förderungen nicht nur auf betriebliche Forschung und Entwicklung beschränkt sind sondern auch für innovative Investitionen im Unternehmen zur Anwendung kommen können. Auch beim korrekten Ausfüllen der Antragsformulare sowie beim Aufbereiten der geplanten Investition als Entscheidungsgrundlage für den Fördermittelträger kommt es in hohem Maße auf die entsprechende, professionelle Beratung an. (Ende)

Microsoft Österreich
Ansprechpartner: Thomas Lutz
email: tlutz@microsoft.com
Tel. +43 (1) 61064-145

Quelle: preseetext

<- Weitere Nachrichten

nach oben
 
 
 
Termine
 
keine aktuellen
Termine vorhanden
 
 
Volltextsuche

19-12-2018


Home |  Jobrotation |  Bundesverband |  Partner |  Presse |  Kontakt |  Impressum

Copyright (c) 2003 Bundesverband JobRotation e.V.