JobRotation e.V. JobRotation e.V.
Hier finden Sie Meldungen anderer Organisationen und Einrichtungen. Die Pressemeldungen des Bundesverbandes JobRotation finden Sie rechts unter dem Menüpunkt Pressemeldungen.
06.06.2005

Arbeitsmarkt: Viele Stellen bleiben unbesetzt

Arbeitsuchende können Chancen auf dem Stellenmarkt besser nutzen + Wann private Agenturen kostenlos vermitteln + Insgesamt positive Erfahrungen mit Vermittlungsgutscheinen

Arbeitsuchende mit realistischen Vorstellungen von einer Beschäftigung haben oft bessere Chancen als man glaubt. Vor allem in den mittleren Lohngruppen bleiben Stellen derzeit vielfach unbesetzt.

„Manche Personalverantwortliche veröffentlichen die Stellen in Zeiten knapper Kassen gar nicht mehr“, sagt Marinela Rost, die mit ihrer Ludwigsburger Personalvermittlung Direkt-Job seit gut zwei Jahren diese Erfahrungen macht. „Der Aufwand für eine Stellenanzeige, die Organisation der Vorstellungsgespräche und die Auswahl der geeigneten Bewerber ist den Unternehmen oft zu hoch.“

Wenig bekannt sei allerdings, so Betriebswirtin und Personalreferentin Marinela Rost, dass qualifizierte private Personalagenturen den kompletten Vermittlungsservice abwickeln – oft sogar völlig kostenlos für Arbeitsuchende und für Arbeitgeber.

Der Hintergrund: Arbeitsuchende mit Anspruch auf Arbeitslosengeld I können sich schon nach sechs Wochen Arbeitslosigkeit von der Arbeitsagentur einen Vermittlungsgutschein (VGS) im Wert von 2.000 Euro ausstellen lassen. Der VGS kann bei einer privaten Personalagentur eingelöst werden und deckt alle anfallenden Kosten für die Jobvermittlung.

Wer Arbeitslosengeld II gemäß der neuen Hartz IV-Regelung bezieht, hat zwar keinen Rechtsanspruch auf einen Vermittlungsgutschein. Doch die Nürnberger Bundesanstalt für Arbeit bezeichnet es in einer internen Handlungsempfehlung an ihre Mitarbeiter als „grundsätzlich zweckmäßig“, auch ALG II-Beziehern „im Rahmen ihrer Eigenbemühungen“ auf Antrag einen Vermittlungsgutschein auszustellen.

Wichtig sei aber in jedem Fall die Wahl einer kompetenten Personalvermittlung, die Arbeitsuchende über den gesamten Zeitraum der Suche und auch nach der Vermittlung begleitet. Das führt häufiger zum Erfolg, weiß Personalvermittlerin Rost: „Gezielte Suche und flexible Lösungsansätze stehen im Mittelpunkt unserer Tätigkeit. Wir stellen Kontakte zu potenziellen Arbeitgebern her und begleiten unsere Klienten noch sechs Monate nach der Einstellung. Bewerber, die die Lage auf dem Arbeitsmarkt richtig einschätzen, haben reale Chancen, im Berufsleben wieder Fuß zu fassen.“

=====================================
Über *Direkt-Job*: Seit 2003 betreut die Personalvermittlung Direkt-Job der Betriebswirtin und Personalreferentin Marinela Rost aktiv Arbeitsuchende und Arbeitgeber – im süddeutschen Raum vorwiegend im Logistik- und Speditionsgewerbe und im Handwerk. Im Fokus steht dabei die durchgängige individuelle Betreuung beider Seiten mit dem Ziel, qualifizierte Mitarbeiter ins Arbeitsleben zu integrieren. Bundesweit liegen die Schwerpunkte der Vermittlungstätigkeit in den Bereichen IT und Software, Logistik und Speditionsgewerbe sowie Fachkräfte im kaufmännischen Bereich.

Zu den Besonderheiten gehört die Vermittlung sprach- und landeskundiger Fach- und Führungskräfte für Niederlassungen deutscher Unternehmen in Ungarn und Rumänien. Details im Internet unter http://www.direkt-job.com .

=====================================
KONTAKT:
Direkt-Job Personalvermittlung; Marinela Rost; Danziger Straße 53; 71638 Ludwigsburg; www.direkt-job.com

Quelle: openPR

<- Weitere Nachrichten

nach oben
 
 
 
Termine
 
keine aktuellen
Termine vorhanden
 
 
Volltextsuche

14-12-2018


Home |  Jobrotation |  Bundesverband |  Partner |  Presse |  Kontakt |  Impressum

Copyright (c) 2003 Bundesverband JobRotation e.V.