JobRotation e.V. JobRotation e.V.
Hier finden Sie Meldungen anderer Organisationen und Einrichtungen. Die Pressemeldungen des Bundesverbandes JobRotation finden Sie rechts unter dem Menüpunkt Pressemeldungen.
01.06.2005

Berlin: Qualifizierungs- programm für MAE

Gut gemeint ist noch lange nicht gut!

Sibyll Klotz, Fraktionsvorsitzende, und Ramona Pop, Sprecherin für berufliche Bildung, erklären:

Berlin hat nicht nur ein Problem mit anhaltend hoher Arbeitslosigkeit. Erschwerend kommt hinzu, dass viele Erwerbslose, vor allem junge Menschen, über keinen Schul- oder Berufsabschluss verfügen. Deshalb ist im Grundsatz jede Maßnahme zu unterstützen, die Schul- oder Ausbildungsabschlüsse ermöglicht.

Dennoch sind erhebliche Zweifel an der sinnvollen und unbürokratischen Umsetzung des heute von Senator Wolf vorgestellten Qualifizierungsprogramms für ALG-II-Empfangende, die sog. Zusatzjobs (Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung/MAE) erhalten, angebracht: Bislang sind die Qualifizierungsangebote nicht zwischen Jobcentern und Serviceagenturen abgeglichen. Das führt dazu, dass die Jobcenter die Laufzeit von Beschäftigungsmaßnahmen mit Mehraufwandsentschädigung von neun auf sechs Monate verkürzen. In so kurzer Zeit ist das Nachholen eines Schulabschlusses aber nicht möglich.

Die Hälfte der im Senatsprogramm angebotenen Qualifizierungsmaßnahmen wird bereits von den Jobcentern als Minimalförderung im Rahmen von MAE angeboten. So z.B. ein "Kassentraining", gemeint ist ein Training für angehende KassiererInnen. Es ist zu befürchten, dass die Jobcenter nun ihre Mittel für Qualifizierung im Rahmen von MAE reduzieren.

Es bleibt der Eindruck, dass die Berliner Behörden nach wie vor nebeneinander statt miteinander agieren.

Quelle: Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Abgeordn

<- Weitere Nachrichten

nach oben
 
 
 
Termine
 
keine aktuellen
Termine vorhanden
 
 
Volltextsuche

12-12-2018


Home |  Jobrotation |  Bundesverband |  Partner |  Presse |  Kontakt |  Impressum

Copyright (c) 2003 Bundesverband JobRotation e.V.