JobRotation e.V. JobRotation e.V.
Hier finden Sie Meldungen anderer Organisationen und Einrichtungen. Die Pressemeldungen des Bundesverbandes JobRotation finden Sie rechts unter dem Menüpunkt Pressemeldungen.
24.05.2005

Gutachten "Alterung und Familienpolitik"

Der Wissenschaftliche Beirat beim Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit stellt heute sein neues Gutachten zu "Alterung und Familienpolitik" vor.

In dem Gutachten zeigt der Beirat Wege für die Wirtschaftspolitik auf, um die negativen Auswirkungen des demographischen Wandels zu dämpfen. Er schlägt einen "Aktionsplan demographischer Wandel" vor. Der Aktionsplan enthält sowohl Maßnahmen zur Anpassung an die demographische Entwicklung als auch zur langfristigen Beeinflussung der demographischen Entwicklung selbst. Kurzfristig hält der Beirat weitere Reformen in den sozialen Sicherungssystemen für vorrangig. Er spricht sich insbesondere für eine stärkere Kapitaldeckung in allen Zweigen der Sozialversicherung sowie dafür aus, die Beiträge zur Sozialversicherung von den Lohnkosten abzukoppeln. Darüber hinaus empfiehlt er u.a., das Renteneintrittsalter auf 67 Jahre anzuheben, das Berufseintrittsalter zu senken, die Frauenerwerbsquote zu erhöhen sowie die Zuwanderung für qualifizierte Erwerbstätige zu erleichtern. Um die demographische Entwicklung selbst zu verändern, schlägt er zum einen Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf vor. Daneben empfiehlt der Beirat, entweder das System der gesetzlichen Rentenversicherung um eine "Kinderrente" zu ergänzen oder ein für jedes Kind gleich hohes Kindergeld einzuführen, das sämtliche kinderbezogenen Transfers ersetzt, die z.Zt. im Steuer- und in den Sozialsystemen verstreut sind.Der Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit, Wolfgang Clement: "Ich danke dem Beirat für sein interessantes und ausführliches Gutachten. Ihm gebührt das Verdienst, das Problem des demographischen Wandels in seinen Erscheinungsformen, Auswirkungen und politischen Reaktionsmöglichkeiten anschaulich ökonomisch ausgeleuchtet zu haben.Insbesondere der von dem Beirat vorgeschlagene Aktionsplan gibt Hinweise für die weiterhin notwendige Diskussion darüber, wie wir unser Gemeinwesen auf den demographischen Wandel einstellen können. Ich teile ausdrücklich die Auffassung des Beirats, dass die konsequente Weiterführung der von uns begonnenen Sozialreformen höchste Priorität haben muss."
Quelle: BMWA

<- Weitere Nachrichten

nach oben
 
 
 
Termine
 
keine aktuellen
Termine vorhanden
 
 
Volltextsuche

12-12-2018


Home |  Jobrotation |  Bundesverband |  Partner |  Presse |  Kontakt |  Impressum

Copyright (c) 2003 Bundesverband JobRotation e.V.