JobRotation e.V. JobRotation e.V.
Hier finden Sie Meldungen anderer Organisationen und Einrichtungen. Die Pressemeldungen des Bundesverbandes JobRotation finden Sie rechts unter dem Menüpunkt Pressemeldungen.
06.05.2005

Mit 25 Firmen: CELLe geht an den Start

Projekt bewilligt, Gelder fließen

Das Wirtschaftsministerium hat grünes Licht gegeben für die zweijährige Celler Qualifizierungsoffensive „CELLe“. Am kommenden Montag, 17 Uhr, sind kleine und mittelständische Unternehmen aus der Region zur Auftaktveranstaltung in die Exerzierhalle eingeladen. Dann soll auch feststehen, in welcher Höhe Fördergelder der EU fließen.

CELLE. Das Interesse an der Fortbildungsoffensive „CELLe – Cooperation für Entwicklung und lebenslanges Lernen“ steigt: Waren es bei der Projektpräsentation Anfang März nur sechs Firmen, haben die Organisatoren der iabos GmbH sowie die Wirtschaftsförderer aus Stadt und Landkreis nun bereits 25 kleine und mittelständische Unternehmen auf ihrer Teilnehmerliste – vom Bauunternehmen Cornils aus Bergen über die Spedition Klein aus Altencelle bis zur Celler Westphal-Mechanik. Iabos will in den kommenden zwei Jahren rund 22000 Fortbildungsstunden mit Celler Firmen durchführen (die CZ berichtete). Vom Einzelcoaching für Führungskräfte bis zum Verbundseminar mit Angestellten. Kreis-Wirtschaftsförderer Daniel Eckardt: „Mit einigen Unternehmern wurde schon beim Erstgespräch ein vorläufiges Konzept erarbeitet.“

Das Wirtschaftsministerium hat das Projekt bewilligt. „Wir erwarten täglich den Bescheid, wieviel Fördergelder wir bekommen“, sagt iabos-Geschäftsführer Helmut Mösko. Er rechnet mit rund 400000 Euro. Kommunale Kassen werden nicht angezapft.

Am Montag, 9. Mai, um 17 Uhr fällt in der Alten Exerzierhalle der Startschuss. „Wir wollen den Firmen das Team und das Projekt vorstellen und die Teilnehmer untereinander ins Gespräch bringen“, sagt Eckardt. Und die Tür bleibt offen: „Während der zwei Jahre können weitere Firmen auf den Zug aufspringen“, betont Kreisdezernent Gerald Höhl. Wolfgang Graap, Wirtschaftsförderer der Stadt meint: „Die Unternehmer haben die Wichtigkeit des lebenslangen Lernens erkannt.“ Aber auch die Arbeitnehmer selbst profitierten durch die Weiterbildung, unterstreicht Susanne Schmitt, Vorsitzende der Wirtschaftsausschüsse von Stadt und Kreis. „Insgesamt wird so der Standort Celle gestärkt.“ Sie lobt die Bereitschaft, Mitarbeiter für die Maßnahmen freizustellen und die aktive Mitarbeit der Firmen bei der Vorbereitung. Schmitt hofft allerdings, dass sich noch mehr Kleinfirmen anschließen.

Heiko Hampel

Quelle: Cellesche Zeitung

<- Weitere Nachrichten

nach oben
 
 
 
Termine
 
keine aktuellen
Termine vorhanden
 
 
Volltextsuche

12-12-2018


Home |  Jobrotation |  Bundesverband |  Partner |  Presse |  Kontakt |  Impressum

Copyright (c) 2003 Bundesverband JobRotation e.V.