JobRotation e.V. JobRotation e.V.
Hier finden Sie Meldungen anderer Organisationen und Einrichtungen. Die Pressemeldungen des Bundesverbandes JobRotation finden Sie rechts unter dem Menüpunkt Pressemeldungen.
11.04.2005

Europ. Rahmenprogramm zur Konjunkturbelebung

Europäisches Rahmenprogramm zur Konjunkturbelebung mit einem Budget von 4,213 Mrd. Euro vorgeschlagen.

Wettbewerbsfähigkeit und Innovation sind die beiden wichtigsten Voraussetzungen, um Europas Potential für ein nachhaltiges Wachstum und für mehr und bessere Arbeitsplätze zu erschließen. Diese Finanzspritze könnte auch den verschiedenen beruflichen Qualifizierungsprogrammen der Mitgliedsländer zugute kommen.

Die EU-Kommission schlug am Donnerstag, den 7. April 2005 ein Rahmenprogramm für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation (2007-2013) vor, das mit einem Budget von 4,213 Mrd. ausgestattet ist. Mit diesem Rahmenprogramm werden Maßnahmen zur Steigerung der Innovationsfähigkeit von Unternehmen und Industrie unterstützt. Dabei wird die verstärkte Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT), Umwelttechnologien sowie effizienter, erneuerbarer Energiequellen gefördert. Mit diesem umfassenden Rahmenprogramm reagiert die EU auf den Lissabon-Zwischenbericht, in dem einfachere, auffälligere und zielgerichtetere Maßnahmen gefordert wurden.

Der Vizepräsident der Kommission, Günter Verheugen, meinte dazu: "Dies ist ein Bündel konkreter Maßnahmen zur Steigerung der Wettbewerbs- und Innovations-fähigkeit der Unternehmen und zur Ankurbelung des Wachstums und des Arbeitsmarkts."

Das Kommissionsmitglied Viviane Reding erläuterte: "Das Programm zur Unter-stützung der IKT-Politik wird die Voraussetzungen dafür schaffen, daß dem wachsenden Bedarf in den Bereichen Gesundheitsversorgung, effiziente Ausbildung und lebenslanges Lernen, höhere Lebensqualität im Alter, Sicherheit und soziale Integration entsprochen werden kann".

Das Kommissionsmitglied Stavros Dimas fügte hinzu: "Das Rahmenprogramm wird außerdem ein wichtiges Instrument zur Überwindung der Hindernisse sein, mit denen sich Investoren, insbesondere KMU, häufig konfrontiert sehen, wenn sie ökoeffiziente Initiativen entwickeln."

Das Kommissionsmitglied Andris Piebalgs kommentierte: "Das Programm "Intelligente Energie - Europa" ist ein Schlüsselelement der Strategie der Union zur Verringerung der wachsenden Abhängigkeit Europas von Energieimporten und zur Einhaltung der Kyoto-Ziele".

Das Rahmenprogramm basiert zwar auf bewährten und getesteten Programmen, enthält aber auch viele neue Elemente wie beispielsweise:

* ein Risikokapital-Instrument für innovative Wachstumsunternehmen, * die Verbriefung von Bankkrediten an KMU, * die Stärkung der Unterstützungsnetze für Innovation und Unternehmen, * technologische und organisatorische Demonstrationslösungen für europäische IKT-Dienstleistungen, * ein Partnerschaftsprogramm für politische Entscheidungsträger.

Das Rahmenprogramm kombiniert mit seinen drei spezifischen Programmen folgende konkrete Unterstützungsmaßnahmen:

* Gründungs- und Wachstumsphase von KMU: Das "Programm für unternehmerische Initiative und Innovation" mit einem Budget von 2,631 Mrd. Euro, einschließlich einer Summe von bis zu 520 Mio. Euro zur Förderung von Öko-Innovationen, wird den Zugang zu Finanzmitteln erleichtern und Investitionen in Innovationen unterstützen. Die KMU werden über die Möglichkeiten des Binnenmarktes und über Gemeinschaftsfragen informiert und beraten, die Mitgliedstaaten werden bei der Schaffung eines günstigeren rechtlichen und administrativen Umfelds für Unternehmen und Innovation unterstützt. Außerdem werden im Rahmen des Programms Strategien für die Industrie- und Dienstleistungssektoren weiterentwickelt und die dabei erzielten Fortschritte beobachtet.

* Informations- und Kommunikationstechnologien: das "Programm zur Unterstützung der IKT-Politik" mit einem Budget von 802 Mio. Euro wird zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und des Wachstums sowie zur Schaffung von Arbeitsplätzen beitragen, indem es eine breitere und effizientere Nutzung von IKT fördert. Insbesondere werden im Rahmen des Programms praktikable technologische und organisatorische Demonstrationslösungen für IKT-gestützte Dienstleistungen auf EU-Ebene unterstützt, vor allem für die Bereiche Interoperabilität, Identitätsmanagement und Sicherheitsfragen.

* Bis 2010 12 % erneuerbare Energien und Verringerung des Energieverbrauchs: Das "Programm für intelligente Energie - Europa" mit einem Budget von 780 Mio. Euro dient zur Unterstützung der Energieeffizienz, neuer und erneuerbarer Energiequellen sowie technologischer Lösungen zur Reduzierung von durch den Verkehr verursachten Treibhausgasemissionen.

Quelle: Bildungslinks

<- Weitere Nachrichten

nach oben
 
 
 
Termine
 
keine aktuellen
Termine vorhanden
 
 
Volltextsuche

19-12-2018


Home |  Jobrotation |  Bundesverband |  Partner |  Presse |  Kontakt |  Impressum

Copyright (c) 2003 Bundesverband JobRotation e.V.