JobRotation e.V. JobRotation e.V.
Hier finden Sie Meldungen anderer Organisationen und Einrichtungen. Die Pressemeldungen des Bundesverbandes JobRotation finden Sie rechts unter dem Menüpunkt Pressemeldungen.
13.12.2004

Beschäftigung älterer Arbeitnehmer

Der Parlamentarische Staatssekretär Gerd Andres eröffnete heute die Konferenz "Mehr und bessere Arbeitsplätze für ältere Arbeitnehmer" in Berlin.

Die Konferenz, die zusammen mit dem Institut für Arbeitsmarkt- Berufsforschung (IAB) veranstaltet wird, soll dazu beitragen, die positiven internationalen Erfahrungen zur Beschäftigung älterer Arbeitnehmer für die nationale Diskussion und Praxis nutzbar zu machen. "Deutschland ist bei der Beschäftigung Älterer noch weit von den Lissabon-Zielen entfernt. Hier müssen wir große Anstrengungen unternehmen, um die angestrebte Zielmarke einer Beschäftigungsquote von 50 % zu erreichen. Dies kann nur in einem konstruktiven Dialog mit den Sozialpartnern gelingen" so der Parlamentarische Staatssekretär Andres.

Bei seinem ersten offiziellen Besuch in Deutschland hat der neue EU Kommissar für Beschäftigung, soziale Angelegenheiten und Chancengleichheit Vladimir Spidla auf den hohen Stellenwert der europäischen Beschäftigungspolitik hingewiesen. Durch die jährlich vorgelegten Nationalen Aktionspläne zur Beschäftigungspolitik werde deutlich, welche Anstrengungen die Mitgliedstaaten unternehmen, um mehr Beschäftigung zu schaffen. Der Kommissar begrüßte ausdrücklich das Ziel der Konferenz, die guten Erfahrungen der europäischen Nachbarn bei der Beschäftigung Älterer für Deutschland fruchtbar zu machen. Er betonte: "Gerade bei der Beschäftigung älterer Arbeitnehmer wird deutlich, dass eine gezielte Politik einiger Mitgliedstaaten ein gesellschaftliches Umdenken bewirkt hat. Von diesen Erfahrungen sollten auch andere Mitgliedstaaten profitieren. Der Austausch von guten Praktiken bringt uns in Europa weiter."

Auch die Sozialpartner unterstrichen die Notwendigkeit in Deutschland umzudenken. Es sollten die Potentiale älterer Arbeitnehmer in Zukunft stärker genutzt werden; ein Umdenkungsprozess habe auf betrieblicher Ebene bereits begonnen.

Besonderes Interesse fand das Beispiel Finnland. Durch eine integrierte Strategie war es gelungen, von 1998 bis 2003 den Anteil der älteren Beschäftigten um 13,4%-Punkte zu steigern. Der finnische Experte: "Wir betrachten ältere Menschen nicht als ein gesellschaftliches Problem, sondern als eine Chance für unsere Zukunft." An der Konferenz nahmen etwa 200 Personen aus Politik und Wirtschaft teil.

Quelle: BMWA

<- Weitere Nachrichten

nach oben
 
 
 
Termine
 
keine aktuellen
Termine vorhanden
 
 
Volltextsuche

17-12-2018


Home |  Jobrotation |  Bundesverband |  Partner |  Presse |  Kontakt |  Impressum

Copyright (c) 2003 Bundesverband JobRotation e.V.