JobRotation e.V. JobRotation e.V.
Hier finden Sie Meldungen anderer Organisationen und Einrichtungen. Die Pressemeldungen des Bundesverbandes JobRotation finden Sie rechts unter dem Menüpunkt Pressemeldungen.
16.11.2004

Innovative Lösungen zur EQUAL-Jahrestagung

EQUAL-Jahrestagung 2004 präsentiert innovative Lösungen gegen Diskriminierungen am Arbeitsmarkt

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit Gerd Andres eröffnet heute die zweitägige EQUAL-Jahrestagung im Berliner Congress Center (bcc). Die EU-Gemeinschaftsinitiative EQUAL steht für innovative Modelle zum Abbau von Ungleichheiten am Arbeitsmarkt. Seit 2002 erproben 109 Projektverbünde, bestehend aus verschiedenen Arbeitsmarktakteuren, neue Handlungsstrategien zur Förderung von Humanressourcen und der beruflichen Integration am Arbeitsmarkt benachteiligter Personengruppen. Erste Ergebnisse der Gemeinschaftsinitiative werden auf der diesjährigen Jahrestagung vorgestellt.

Zum Auftakt der Jahrestagung wird Staatssekretär Andres die EQUAL-Wanderausstellung PERSPEKTIVE:CHANCENGLEICH eröffnen, die bis zum Jahr 2007 in allen Bundesländern zu sehen sein wird. Sie will ein Fachpublikum, aber auch die breite Öffentlichkeit sensibilisieren und sowohl Strategien und Handlungsansätze von EQUAL darstellen als auch über Good-Practice informieren.

Staatssekretär Andres: "Das Motto der Ausstellung umschreibt das Anliegen der Gemeinschaftsinitiative, gleiche Teilhabe aller Menschen am Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Dies ist nicht nur bedeutsam mit Blick auf die hohe Arbeitslosigkeit. Chancengleichheit ist das Fundament einer offenen, demokratischen Gesellschaft, des Zusammenlebens und des sozialen Zusammenhalts von Menschen."

Ablauf der Jahrestagung:

Ziel der Jahrestagung ist es, EQUAL-Innovationen und arbeitsmarktpolitische Handlungsempfehlungen mit Entscheidungsträgern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zu diskutieren und Möglichkeiten des Transfers in Regelmaßnahmen und Gesetze zu erörtern.

In sechs Fachforen ausgewählter EQUAL-Themenbereiche geht es darum, eine Ergebnisbilanzierung, -präsentation und -diskussion mit relevanten Arbeitsmarktakteuren anzustoßen. Themenschwerpunkte sind z.B. Lebenslanges Lernen am Arbeitsmarkt, Erleichterung der Unternehmensgründung und Konzepte der betrieblichen Bildung für alternde Belegschaften. Anknüpfend an die Wanderausstellung steht auch die anschließende Podiumsdiskussion unter dem Motto PERSPEKTIVE:CHANCENGLEICH. Vertreterinnen und Vertreter der Länder Brandenburg und Bremen, der Stadt Mainz, der Bundesagentur für Arbeit und des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit sind eingeladen, um Effekte der Gemeinschaftsinitiative EQUAL auf die nationale Politik zu erörtern.

Der zweite Veranstaltungstag steht ganz im Zeichen der Transnationalität. Da EQUAL nicht nur in Deutschland, sondern europaweit durchgeführt wird und auch die einzelnen Projekte transnational kooperieren, geht es darum herauszufinden, welche Entwicklung EQUAL-Ergebnisse auf die Weiterentwicklung der Europäischen Beschäftigungsstrategie nehmen kann. Hierzu diskutiert Peter Stub Jorgensen von der Generaldirektion Beschäftigung und Soziales der EU-Kommission mit politischen Vertreterinnen und Vertreter aus Großbritannien, Ungarn, Belgien und Deutschland.

Zuständig für die Umsetzung des aus dem Europäischen Sozialfonds kofinanzierten Programms EQUAL ist in Deutschland die Nationale Koordinierungsstelle beim Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit.

Nähere Informationen zur EQUAL-Jahrestagung und der EQUAL-Wanderausstellung PERSPEKTIVE:CHANCENGLEICH erhalten Sie unter: http://www.equal-de.de/ausstellung/index.php

Quelle: BMWA

<- Weitere Nachrichten

nach oben
 
 
 
Termine
 
keine aktuellen
Termine vorhanden
 
 
Volltextsuche

14-12-2018


Home |  Jobrotation |  Bundesverband |  Partner |  Presse |  Kontakt |  Impressum

Copyright (c) 2003 Bundesverband JobRotation e.V.