JobRotation e.V. JobRotation e.V.
Hier finden Sie Meldungen anderer Organisationen und Einrichtungen. Die Pressemeldungen des Bundesverbandes JobRotation finden Sie rechts unter dem Menüpunkt Pressemeldungen.
24.08.2004

Mittel zur Jobförderung

Mittel zur Jobförderung bleiben unverändert bei cirka 20 Milliarden Euro

Brandenburgs Innenminister Jörg Schönbohm (CDU) wird heute in der FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND mit der Aussage zitiert, der Bund habe die direkten Gelder zur Jobförderung halbiert. Damit wird fälschlich der Eindruck erweckt, die Bundesregierung schränke die finanziellen Mittel zur Förderung der Arbeitslosen erheblich ein.

Die Aussage von Schönbohm ist falsch und nicht nachvollziehbar.

Fakt ist:

Die Höhe der Arbeitsmarktmittel lag in den letzten Jahren immer bei ca. 20 Milliarden Euro. Das Einzige, was sich verändert, ist in welchen Haushalten die Mittel veranschlagt sind.

2003 sind Mittel von 20,9 Milliarden Euro und 2004 von 20,2 Milliarden Euro im Haushalt der Bundesagentur für Arbeit veranschlagt. 2005 wird sich das ändern. Durch die Grundsicherung für Arbeitssuchende (Arbeitslosengeld II) wird ein Teil der Mittel künftig im Bundeshaushalt veranschlagt werden. Das sind cirka 10 Milliarden Euro. Dazu kommen dann die Mittel der Bundesagentur. Der Haushalt der Bundesagentur wird immer im Herbst festgelegt. Es ist davon auszugehen, dass es cirka 10 Milliarden Euro sein werden, so dass insgesamt wieder das Niveau von 20 Milliarden erreicht wird.

Es handelt sich also keineswegs um eine Halbierung der Mittel. Es handelt sich lediglich um eine Aufteilung der Mittel auf zwei Haushalte.

Quelle: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

<- Weitere Nachrichten

nach oben
 
 
 
Termine
 
keine aktuellen
Termine vorhanden
 
 
Volltextsuche

16-12-2018


Home |  Jobrotation |  Bundesverband |  Partner |  Presse |  Kontakt |  Impressum

Copyright (c) 2003 Bundesverband JobRotation e.V.