JobRotation e.V. JobRotation e.V.
Hier finden Sie Meldungen anderer Organisationen und Einrichtungen. Die Pressemeldungen des Bundesverbandes JobRotation finden Sie rechts unter dem Menüpunkt Pressemeldungen.
27.07.2004

Kasparick wirbt für Ausbildungsplätze

Kasparick wirbt für mehr Ausbildungsplätze in Ostdeutschland
„Die betriebliche Ausbildung sichert die Zukunftsfähigkeit Deutschlands“

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Ulrich Kasparick wirbt für zusätzliche Ausbildungsplätze in Ostdeutschland. „Die betriebliche Ausbildung sichert die Zukunftsfähigkeit Deutschlands“, sagte Kasparick am Dienstag während seiner Ausbildungsreise zu innovativen Unternehmen in Sachsen-Anhalt. Seine Tour ist Teil der Ausbildungsoffensive 2004 der Bundesregierung.

Die Bundesregierung werde die Anstrengungen der Wirtschaft, ein ausreichendes Ausbildungsplatzangebot zur Verfügung zu stellen, auch weiterhin durch verbesserte Rahmenbedingungen und finanzielle Hilfen unterstützen. Dazu gehöre die Neuauflage des Bund-Länder-Sonderprogramms in den neuen Ländern, nach dem in Sachsen-Anhalt mehr als 2.300 Ausbildungsplätze mit insgesamt 15,6 Millionen Euro gefördert werden.

Kasparick wies bei seinem Besuch darauf hin, dass die Sicherung eines modern und vor allem betriebsnah ausgebildeten Fachkräftenachwuchses schon aus Gründen der mittelfristigen demographischen Entwicklung in den neuen Bundesländern dringend erforderlich ist. „Wenn wir heute nicht mehr ausbilden, droht uns in zehn Jahren ein Mangel von 3,5 Millionen qualifizierten Fachkräften“, sagte Kasparick. Die betriebliche Berufsausbildung stelle eine wesentliche Basis für die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit dar. „Es müssen wieder mehr Betriebe selbst oder im Verbund ausbilden.“ Mit dem „Nationalen Pakt für Ausbildung und Fachkräftenachwuchs in Deutschland“ habe die Wirtschaft gemeinsam mit der Bundesregierung dafür die richtigen Weichen gestellt.

Kasparick hob die gute Zusammenarbeit der Betriebe in Leuna für die Ausbildung hervor. „Die Chemische Industrie hat im Umfeld von Leuna ihre hohe Bedeutung für Beschäftigung und Ausbildung in dieser Region behalten. Moderne Technologien bieten hier hervorragende Möglichkeiten für innovative Ausbildung.“ Großunternehmen wie die TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland prägten ebenso den Standort wie die zahlreichen mittelständischen Unternehmen. „In diesem Umfeld haben sich kreative Formen von Verbundausbildung entwickelt, die zahlreichen Unternehmen nicht zuletzt durch die Koordination und Ergänzung durch die Bildungsakademie Leuna erst die Ausbildungsmöglichkeiten eröffnen.“

Kasparick besuchte bei seiner Tour auch die Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien GmbH, um sich über die Ausbildungsmöglichkeiten an den inzwischen hoch modernen Produktionsanlagen dieses ostdeutschen Traditionsunternehmens zu informieren. Hier wird in zukunftsträchtigen Berufen ausgebildet, darunter etwa der Fachinformatiker/in, der Elektroniker/in für Betriebstechnik, der Mechatroniker/in und der Weinküfer/in.

Quelle: BMBF

<- Weitere Nachrichten

nach oben
 
 
 
Termine
 
keine aktuellen
Termine vorhanden
 
 
Volltextsuche

12-12-2018


Home |  Jobrotation |  Bundesverband |  Partner |  Presse |  Kontakt |  Impressum

Copyright (c) 2003 Bundesverband JobRotation e.V.