JobRotation e.V. JobRotation e.V.
Hier finden Sie Meldungen anderer Organisationen und Einrichtungen. Die Pressemeldungen des Bundesverbandes JobRotation finden Sie rechts unter dem Menüpunkt Pressemeldungen.
24.03.2003

Mainzer Modell im neuen Gewand

Das relativ erfolgreiche Mainzer Modell ist durch die Staffelung der Sozialbeiträge für Einkommen von 400 bis 800 Euro im Monat entbehrlich geworden und wird voraussichtlich zum 31. März beendet.

Bestehende Beschäftigungen nach dem Mainzer Modell sind davon nicht berührt. Sie werden noch drei Jahre finanziert. Seit März letzten Jahres - damals wurde es bundesweit eingeführt - haben 11.300 Arbeitnehmer eine derart geförderte Beschäftigung aufgenommen. Das ist zwar nicht so viel wie ursprünglich erwartet. Angesichts der schwachen Konjunktur sind nach Ansicht der Bundesanstalt für Arbeit aber mehr als 11.000 Arbeitsaufnahmen beachtlich. Das Mainzer Modell war Vorbild für die Staffelung der Sozialversicherungsbeiträge nach dem "Zweiten Gesetz für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt". Insofern lebt es "in neuem Gewand" weiter. Von der Neuregelung sind nennenswerte Beschäftigungseffekte zu erwarten.
Quelle: Presse-Information Nr. 22/03 der BA

<- Weitere Nachrichten

nach oben
 
 
 
Termine
 
keine aktuellen
Termine vorhanden
 
 
Volltextsuche

12-12-2018


Home |  Jobrotation |  Bundesverband |  Partner |  Presse |  Kontakt |  Impressum

Copyright (c) 2003 Bundesverband JobRotation e.V.