JobRotation e.V. JobRotation e.V.
Hier finden Sie Meldungen anderer Organisationen und Einrichtungen. Die Pressemeldungen des Bundesverbandes JobRotation finden Sie rechts unter dem Menüpunkt Pressemeldungen.
30.03.2003

„Kapital für Arbeit“ fördert neue Ausbildung

Jeder junge Mann und jede junge Frau in Deutschland hat einen Anspruch auf eine seiner und ihren Fähigkeiten angemessene berufliche Ausbildung.

Dieser Grundsatz muss das Handeln von Wirtschaft und Politik bestimmen, wo es um die Zukunft der jungen Familien in Deutschland geht. Qualifizierter Nachwuchs ist zudem unabdingbare Voraussetzung für die Zukunftsfähigkeit unserer Unternehmen wie unserer Wirtschaft insgesamt. Das Programm „Kapital für Arbeit“ der Bundesregierung, das von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KFW) durchgeführt wird, leistet jetzt auch dazu einen wichtigen Beitrag. Als eine der von der Hartz Kommission vorgeschlagenen Maßnahmen zur Überwindung der Arbeitslosigkeit hilft es Unternehmen, ihr Arbeitsplatz und Ausbildungsplatzangebot zu steigern: Ab sofort können Unternehmen auch für jeden zusätzlich eingestellten Auszubildenden eine Kreditsumme von bis zu 100.000 Euro über die jeweilige Hausbank bei der KfW beantragen.

Damit müssen notwendige betriebliche Investitionsmaßnahmen und damit verbundene Neueinstellungen von Auszubildenden künftig nicht mehr am Kapitalmangel scheitern.

Das Angebot „Kapital für Arbeit“ richtet sich an gewerbliche Betriebe und Freiberufler mit einem Jahresumsatz bis zu 500 Millionen Euro. Sie können ein Finanzierungspaket nutzen, das aus einem eigenkapitalähnlich wirkenden Nachrangdarlehen und einem klassischen Fremdkapitaldarlehen besteht. Die Laufzeit beider Teile beträgt bis zu 10 Jahre. Das Fremdkapitaldarlehen wird nach zwei Freijahren in Raten getilgt. Nur dieses ist banküblich abzusichern. Das Nachrangdarlehen ist nach acht Freijahren - ebenfalls in Raten - zu tilgen. Die Zinssätze für beide Teile sind bonitätsabhängig gestaffelt.

Bundeswirtschafts- und -arbeitsminister Wolfgang Clement und Bundesbildungs- und -forschungsministerin Edelgard Bulmahn:
„Die aktuellen Zahlen der Bundesanstalt für Arbeit zur Lage am Ausbildungsmarkt 2003 geben allen Anlass zum Handeln. Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, dass jeder Jugendliche, der will und kann, auch in diesem Jahr ein Ausbildungsplatzangebot erhalten soll. Wir müssen alle Ressourcen nutzen, die es den Betrieben ermöglichen, weitere Ausbildungspotenziale zu erschließen. Mit ‚Kapital für Arbeit’ steht uns jetzt ein weiteres hilfreiches Instrument zur Verfügung.“

Näheres zum Programm „Kapital für Arbeit“ finden Sie im Internet bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau und der Mittelstandsbank.
Quelle: BMBF

<- Weitere Nachrichten

nach oben
 
 
 
Termine
 
keine aktuellen
Termine vorhanden
 
 
Volltextsuche

12-12-2018


Home |  Jobrotation |  Bundesverband |  Partner |  Presse |  Kontakt |  Impressum

Copyright (c) 2003 Bundesverband JobRotation e.V.