JobRotation e.V. JobRotation e.V.
Hier finden Sie Meldungen anderer Organisationen und Einrichtungen. Die Pressemeldungen des Bundesverbandes JobRotation finden Sie rechts unter dem Menüpunkt Pressemeldungen.
31.05.2009

Attraktive Arbeitgeber durch Weiterbildungsangebot

Drei Viertel aller Deutschen zwischen 20 und 40 Jahren achten bei zukünftigen Arbeitgebern auf Fortbildungsprogramme.

Bei der Entscheidung für einen neuen Arbeitgeber spielen individuelle Entwicklungsmöglichkeiten eine immense Rolle – das ergab eine repräsentative forsa-Umfrage unter 20- bis 40-Jährigen im Auftrag von ILS Professional. Sieben von zehn Befragten stufen demnach das Angebot kontinuierlicher Weiterbildung bei einem potenziellen Arbeitgeber als wichtig bzw. sehr wichtig ein. Jüngere legen erwartungsgemäß mehr Wert darauf als Ältere: In der Altersgruppe zwischen 20 und 25 Jahren gaben 76 Prozent der Befragten an, auf kontinuierliche Fortbildungsangebote bei Arbeitgebern zu achten, bei den 36- bis 40-Jährigen bejahten 67 Prozent die Aussage.

»Diese Ergebnisse decken sich mit unseren Erfahrungen«, so Rainer Paetsch, Senior Projekt Manager bei ILS Professional. »Die Unternehmen, die unsere Weiterbildungsangebote nutzen und dies offen kommunizieren, berichten, dass sich die Qualität der Bewerber auf vakante Stellen merklich steigert – im Hinblick auf den Fachkräftemangel ein wichtiger Wettbewerbsvorteil.« Der Experte für berufsbegleitende Mitarbeiterfortbildungen empfiehlt Unternehmen daher, bei Stellenausschreibungen und in Bewerbungsgesprächen auf vorhandene Fortbildungsprogramme offensiv hinzuweisen. Fernunterricht als Weiterbildungsmethode ist dabei unter Arbeitnehmern sehr gut bekannt: 86 Prozent der 20- bis 40-Jährigen sind vertraut mit Fortbildungen per Fernlehrgang. Mit steigendem Bildungsgrad nimmt die Bekanntheit sogar noch zu, bei den formal höher Gebildeten mit Abitur oder einem abgeschlossenen Hochschulstudium gaben sogar 97 Prozent an, die Methode zu kennen. Fast jeder Zweite kann es sich grundsätzlich vorstellen, nebenberuflich ein Fernstudium oder einen Fernlehrgang zu absolvieren.

»Für rund zehn Prozent unserer Einzelkunden werden die Lehrgangskosten von ihren jeweiligen Arbeitgebern bezahlt. Neben den für Unternehmen maßgeschneiderten Mitarbeiterfortbildungen ist dies eine sehr flexible Möglichkeit, Angestellte individuell zu fördern«, so Rainer Paetsch.

Hintergrund Im Februar 2009 befragte das Marktforschungsinstitut forsa 1.000 Personen der in Deutschland lebenden deutschsprachigen Bevölkerung im Alter zwischen 20 und 40 Jahren zu ihren Weiterbildungsplänen. Auftraggeber der forsa-Studie war das ILS Institut für Lernsysteme, Deutschlands größte Fernschule. Bereits im Januar 2009 ließ das ILS eine repräsentative forsa-Umfrage unter 300 Personalverantwortlichen in deutschen Unternehmen mit mehr als 150 Mitarbeitern zur Bedeutung berufsbegleitender Weiterbildung und zur Akzeptanz von Fernstudien durchführen.

Quelle: Bildungsspiegel

<- Weitere Nachrichten

nach oben
 
 
 
Termine
 
keine aktuellen
Termine vorhanden
 
 
Volltextsuche

17-12-2018


Home |  Jobrotation |  Bundesverband |  Partner |  Presse |  Kontakt |  Impressum

Copyright (c) 2003 Bundesverband JobRotation e.V.