JobRotation e.V. JobRotation e.V.
Hier finden Sie Meldungen anderer Organisationen und Einrichtungen. Die Pressemeldungen des Bundesverbandes JobRotation finden Sie rechts unter dem Menüpunkt Pressemeldungen.
03.05.2007

German Training Export Award 2007

Deutsche Bildungsdienstleister auf Internationalisierungskurs

Berufliche Weiterbildung ist längst ein internationales Dienstleistungsprodukt. Der globale Bildungsmarkt boomt. Während Deutschland als Exportweltmeister im produzierenden Gewerbe glänzt, fielen deutsche Bildungsanbieter beim Export ihrer Dienstleistungen lange weit hinter der Konkurrenz, insbesondere aus angelsächsischen Ländern, zurück.

Mit dem Weiterbildungs-Export-Preis hat iMOVE 2006 erstmalig deutsche Bildungsdienstleister ausgezeichnet, die sich erfolgreich auf internationalen Märkten behaupten.

Auch 2007 verleiht iMOVE diesen Preis. Um der internationalen Wirkung verstärkt Rechnung zu tragen, wird der Preis ab 2007 in German Training Export Award umbenannt. Die Preisverleihung findet im Rahmen der iMOVE-Konferenz Training - Made in Germany: Eine Exportbranche zwischen Dornröschenschlaf und Aufbruch am 15. Oktober 2007 durch den Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Andreas Storm, statt.

Der German Training Export Award zeichnet Unternehmen der beruflichen Aus- und Weiterbildung aus, die sich auf internationalen Märkten behaupten. Bei der Auswahl der Preisträger stehen neben Qualität und Quantität der internationalen Bildungsaktivitäten auch die für den erfolgreichen Bildungsexport notwendige Anpassung einer Bildungsdienstleistung an andere kulturelle, wirtschaftliche und politische Rahmenbedingungen sowie der Einsatz persönlicher und personeller Ressourcen im Vordergrund.

Der German Training Export Award hat dabei folgende Zielsetzung:

* Würdigung der Risiko-, Innovations- und Wandlungsbereitschaft deutscher Weiterbildungsunternehmen

* Motivation zur Erschließung internationaler Weiterbildungsmärkte und Förderung von mehr Mut zum Weiterbildungsexport

* Bekanntmachung von erfolgreichen Internationalisierungsstrategien

* Förderung des öffentlichen Bewusstseins und der Kommunikation über das Thema Export von Bildung als Dienstleistung und Wirtschaftsfaktor

* Förderung einer „neuen Kultur" zur Verbesserung des internationalen Engagements deutscher Weiterbildungsanbieter.

Am Wettbewerb, der in Kooperation mit der Fachzeitschrift managerSeminare durchgeführt wird, können deutsche Unternehmen und Einrichtungen der beruflichen Weiterbildung, die erfolgreich unternehmerisch auf ausländischen Märkten tätig sind, teilnehmen.

Bei der Bewertung der eingehenden Bewerbungen stehen folgende Kriterien im Mittelpunkt:

* die unternehmerische Leistung bei der Erschließung internationaler Märkte und Marktnischen,

* die gewählte Internationalisierungsstrategie,

* die Management-, Organisations- und Personalentwicklung,

* die Entwicklung des Exports am Gesamtumsatz,

* außergewöhnliche Ideen und Initiativen zur Vermarktung im Ausland

* Kooperationen mit in- und/oder ausländischen Partnern sowie Netzwerken

* die Anpassung an ein fremdes kulturelles Umfeld,

* der langfristige Ansatz des internationalen Engagements.

Interessierte Weiterbildungsanbieter können die Bewerbungsunterlagen über die Internetseite von iMOVE beziehen. Bewerbungsschluss ist der 31.08.2007.

iMOVE (International Marketing Of Vocational Education) ist eine Initiative vom Bundesministerium für Bildung und Forschung zur Exportförderung von Weiterbildungsdienstleistungen. iMOVE unterstützt deutsche Dienstleister bei der internationalen Vermarktung beruflicher Aus- und Weiterbildung.

Den vollständigen Artikel finden Sie bei Bildungsspiegel
Quelle: Bildungsspiegel

<- Weitere Nachrichten

nach oben
 
 
 
Termine
 
keine aktuellen
Termine vorhanden
 
 
Volltextsuche

16-12-2018


Home |  Jobrotation |  Bundesverband |  Partner |  Presse |  Kontakt |  Impressum

Copyright (c) 2003 Bundesverband JobRotation e.V.