JobRotation e.V. JobRotation e.V.
  > Home > Best-Practice

<-- Zurück zur Übersicht
Es geht auch im Kleinen!

Als mittelständisches Unternehmen der Metallbranche ist es besonders schwer am Markt zu bestehen. Wegbrechende Aufträge und die schlechte Zahlungsmoral einiger Kunden machen eine langfristige Personalplanung sehr schwierig. Gerade in solchen Fällen, in denen weniger als 10 Mitarbeiter im Unternehmen beschäftigt sind, kann JobRotation hilfreich sein. Im Rahmen der Betreuung durch Firma SAQ war es möglich, den Firmeninhaber von den Vorzügen der JobRotation zu überzeugen.

Mithilfe dieser kombinierten Qualifizierungsmaßnahme ermöglichte der Inhaber Herr K. Markus einem Mitarbeiter die notwendige Qualifizierung im Schweißbereich. Diese Weiterbildung wurde zu 80% vom ESF gefördert, so dass vom Unternehmen nur ein Eigenanteil von 20% der gesamten Qualifizierungskosten zu leisten war. Da der vorübergehende Arbeitsausfall der Stammkraft in eine auftragsarme Zeit fiel, war es ausreichend eine Anlernkraft im Unternehmen als “Stellvertreter“ einzusetzen. Im Vorfeld wurde der hierfür vorgesehene Jugendliche, welcher seitens der Agentur für Arbeit als Reha-Fall und schwer vermittelbar geführt wurde, im Schweißtechnische- und Bildungszentrum Zwickau gGmbH auf die Anforderungen des Unternehmens vorbereitet. Die Tätigkeiten während des Praktikums entsprachen Hilfstätigkeiten und stellten keinen Ersatz für die Fachkraft dar.

Nach Beendigung der Qualifizierung kehrte die Stammkraft ins Unternehmen zurück. Der Jugendliche wurde nach Beendigung seines Praktikums im Unternehmen eingestellt.

<-- Weitere Beispiele

Suche nach Bestpractice:
Regionen:

Branche:



nach oben
 
 
Aktuell
 
 
Termine
 
keine aktuellen
Termine vorhanden
 
 
Volltextsuche

16-12-2017


Home |  Jobrotation |  Bundesverband |  Partner |  Presse |  Kontakt |  Impressum

Copyright (c) 2003 Bundesverband JobRotation e.V.