JobRotation e.V. JobRotation e.V.
  > Home > Best-Practice

<-- Zurück zur Übersicht
Fachkräfte in der Pflege
Wie schafft man es, eine achtmonatige Ausbildung zur Fachkraft in der Pflege durchzuführen, ohne Störungen im betrieblichen Ablauf hervorzurufen?
Möglich war das durch das beispielhafte Zusammenwirken der REDEG, des Arbeitsamtes, des ISBW und dem Pommerschen Diakonieverein Züssow e.V. Das Problem war bisher die ausreichende Besetzung mit qualifizierten Führungskräften, die eine flexiblere Leitungsorganisation in den Einrichtungen ermöglicht hätte. Die fachliche Notwendigkeit, Mitarbeiter an diese Aufgabe heranzuführen, bestand schon lange. "Wer uns helfen könnte, die geeigneten Mitarbeiter, die Interesse an der Qualifizierung im Sozialmanagement haben, weiterzubilden, und zugleich die durch die Weiterbildung verlorenen Arbeitszeit zu kompensieren, hätte uns ein großes Stück Arbeit abgenommen!"
Als die Mitarbeiter der REDEG das Prinzip der JobRotation erläuterten, in Zusammenarbeit mit dem zuständigen Arbeitsamt die Vertretung organisierten, konnte die Weiterbildung erfolgen. Für vier der hier eingesetzten Stellvertreter ergab sich ein weiterführendes Arbeitsangebot.
<-- Weitere Beispiele

Suche nach Bestpractice:
Regionen:

Branche:



nach oben
 
 
Aktuell
 
 
Termine
 
keine aktuellen
Termine vorhanden
 
 
Volltextsuche

25-02-2018


Home |  Jobrotation |  Bundesverband |  Partner |  Presse |  Kontakt |  Impressum

Copyright (c) 2003 Bundesverband JobRotation e.V.